Wenn’s schaurig wird im Bestattungsinstitut

,

„Nein, eine ungewöhnliche Erfahrung ist es nun wirklich nicht mehr für Reiner Sowa, in Bestattungshäusern aus seinen Büchern vorzutragen.

Bestattungshaus? Autorenlesung? Kein Grund zur Beunruhigung: Mit einem Hang zur Morbidität hat diese Eigenart herzlich wenig zu tun. Es bietet sich eben einfach nur an. Denn welcher Ort wäre wohl geeigneter als ein Beerdigungsinstut, um Lesern einen „Bestatter-Krimi“ schmackhaft zu machen?

Reiner Sowa ist Erfinder jenes erfolgreichen Sub-Genres.

Jetzt besuchte der im Bergischen Land lebende Krimi-Autor das Bestattungshaus Joerissen, seinen Roman „Ein Bestatter in dunkler Vergangenheit“ sowie die Kurzgeschichte „Dortmunder Deal“ im Gepäck.

Alltag für den Autor, Premiere für das Team um Geschäftsführerin Eke Schnocks: „Wir machen das zum ersten Mal.“

…“

(Aachener Zeitung)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar