Hallo, Papa!

 „Hallo, Papa!“ betrifft uns alle: Wenn berufliche Karriere, Liebe und Familie scheitern, wenn Alleinerziehung die kindliche Sehnsucht nach dem Vater ins Unfassbare steigert, wenn Existenzaufbau alleiniger Lebenssinn wird, wenn Flüchtlinge zur Handelsware mutieren und wenn das feuchte Klima Ostfrieslands mit der südfranzösischen Sonne konkurriert, dann werden Sie sich fragen, wie es Reiner M. Sowa gelang, diese Themen in einem Kurzkrimi rund um den Tee unterzubringen.

Das alles und viel mehr in dem „kriminellen“ Sammelband

„Tee mit Blattschuss“
Leda Verlag
ISBN 9783864120879
Euro 9,95

 

Wahnsinn in Goch

Kriminalgeschichten
3. Auflage
ca. 384 Seiten, kt.
EUR 9.90, SFr 18.10
ISBN 3-89425-285-5

Siebenundzwanzig namhafte Kriminalschriftsteller und -schriftstellerinnen haben die unterschiedlichsten Verbrechen und Verbrecher am Niederrhein aufgespürt. In „Wahnsinn in Goch“ beschreibt Reiner M. Sowa das Verschwinden von sechs Polizisten, die einen Betriebsausflug zur Viller Mühle gemacht haben. Dort lebt und arbeitet der wahnsinnige Puppenspieler Heinz Bömler. Ist er ein Mörder?

Leichenasche

Kriminalgeschichten
Originalausgabe
253 Seiten, kt.
EUR 9.00
ISBN 3-936783-09-8

Reiner M. Sowa präsentiert in seinem Kurzkrimi LEICHENASCHE eine Geschichte, in der der Protagonist ein Bestatter ist. Diesmal allerdings nicht als Held, sondern als Schurke. Dazu schreibt der Kölner Stadt-Anzeiger „Zwar glaubt der Leser auch hier schnell, den Ausgang der Geschichte vorhersehen zu können – doch irrt er sich in diesem Fall gewaltig. ‚Wahrheit – das ist jetzt‘ muss schließlich auch der korrupte Undertaker, ‚Gochs letzte Instanz‘, erkennen. Sowa überzeugt mit psychologischem Feingefühl …“

Dortmunder Deal

Kriminalgeschichten
Originalausgabe
379 Seiten
EUR 9.90, SFR 18,10
ISBN 3-89425-294-4

Ob Unna, Hamm, Bönen, Kamen, Schwerte oder Lünen – seit 2002 der Storyband Mord am Hellweg erschienen ist und mittlerweile in der 4. Auflage verkauft wird, kennen Krimifans diese Orte und wissen, dass der „Hellweg“, die alte Heer- und Handelsstraße von Dortmund nach Paderborn, ein „Weg zur Hölle“ sein kann. Nun hat die Crème de la Crème der deutschen Krimiszene, so die Herausgeber des Bandes, sich zum zweiten Mal aufgemacht und ist auf „Mehr Morde am Hellweg“ gestoßen.

Für den DORTMUNDER DEAL tauchte Reiner M. Sowa in das Milieu der Lokaljournalisten ab und präsentierte nach intensiver Recherche einen brandheißen Krimi, dessen Struktur äußerst ungewöhnlich für dieses Genre ist.


 

Weitere Beiträge von bzw. über Reiner M. Sowa finden Sie hier:
http://sowa.de

Wenn Sie nicht immer nachschauen wollen, ob ein neuer Beitrag auf meiner Seite erschienen ist, senden Sie mir eine Nachricht (mail@sowa.de). Ich werde Sie dann per E-Mail informieren.

Nie wieder Norddeich

Kriminalgeschichten
2. Auflage
256 Seiten
EUR 12.70
ISBN 3-934927-58-0

Im Leda Verlag erschien im Oktober 2005 die Krimianthologie FIESE FRIESEN, die von dem Leeraner Schriftsteller Peter Gerdes herausgegeben wurde. Reiner M. Sowa verfasste für dieses Buch den Kurzkrimi NIE WIEDER NORDDEICH. Ein friesischer Jungautor sowie eine Filmproduzentin stehen im Mittelpunkt dieser Geschichte.