Beiträge

8. Dezember 2018: Jubiläumsfeier – 5 Jahre „Enten in Ente“

Die Jahre gehen dahin. Damit sind viele schöne Veranstaltungen verbunden gewesen. Nun erwartet uns ein weiteres Highlight in Ente. Wir freuen uns auf viele alte und neue Besucherinnen.

Das kultigste regelmäßige 2CV-Treffen Deutschlands findet an jedem C-weiten V-reitag im Monat ab 18.00 Uhr statt in und vor der

Bauernschänke
51688 Wipperfürth-Ente.

Die „Ente in Ente“-Agenda mit den Themen aller Treffen der nächsten 12 Monate gibt es hier:
http://sowa.de/enteninente-agenda/

Jeder, der Ente fährt, gefahren hat oder sich dieses einzigartige Fahrzeug anschaffen möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei gutem bürgerlichen Essen in der reizvollen Landschaft des Bergischen Landes mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Lesen Sie die große Reportage von Peter Berger, Chefreporter des Kölner Stadt-Anzeigers, zu „Enten in Ente“:
http://www.ksta.de/region/oberberg-ks/freunde-des-2-cv-enten-treffen-mit-entenkeulen-in-ente-23365354

Eine Hymne auf „Enten in Ente“

Der Chefreporter des Kölner Stadt-Anzeigers erschien mit einem Fotografen zum dritten Jahrestag des kultigsten regelmäßigen 2CV-Treffens Deutschlands in Wipperfürth-Ente. Auf Seite 8 der Ausgabe vom 14. Dezember 2015 widmete er eine ganzseitige Reportage nicht nur dem 2CV und dem „Enten in Ente“-Fest, sondern den Menschen, die wissen, dass Lebenslust nicht von einem geformten Blech ausgeht.

Die Freude wird gemeinsam gelebt – auch in „Enten in Ente“. Und genau das beschreibt Peter Berger mit Witz und einem genauen Blick auf die charakterlichen Besonderheiten der Treffenbesucher.

„Es ist Freitagabend, das Wasser läuft in Sturzbächen über den Asphalt … und man muss schon verdammt viel Entenhusiasmus mitbringen, um sich auf schmalen Reifen zum Treffen der Freunde des 2CV in die Bauerschänke von Wipperfürth-Ente zu bewegen … HIer wird über alles gesprochen, nicht bloß über Autos … Kommen wir zu Herbert Schmahl, einem 61-jährigen Architekten. Den ganzen Tag hat er in der Küche verbracht und Weihnachtsplätzchen in Entenform gebacken … Das muss man erstmal hinkriegen … Im Sommer spielt sich vieles draußen ab, auf dem Parkplatz vor der Bauernschänke, auf einem kleinen Teilemarkt …“

Die komplette Reportage ist hier veröffentlicht:
http://www.ksta.de/region/oberberg-ks/freunde-des-2-cv-enten-treffen-mit-entenkeulen-in-ente-23365354

An jedem C-weiten V-reitag im Monat gibt es Lebensfreude pur – mit oder ohne 2CV – in der Bauernschänke in Wipperführt-Ente.

 

Die Presse schaut genau hin

Für viele gehörten die Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger und in der Kölnischen Rundschau über meine Reise auf der Seidenstraße zur Samstagslektüre.
Mehrere Monate habe ich regelmäßig aus der Ferne berichtet.
Am 22. November 2014 erschien der vorerst letzte Artikel.
Auf einer kompletten Zeitungsseite schaut Daniela Fobbe-Klemm zurück auf das, was ich erlebt habe.

Hier ist der Link zum Online-Artikel:

http://www.ksta.de/bergisch-gladbach/reise-auf-der-seidenstrasse-begegnungen-in–einer-gastfreundliche-welt,15189226,29116462.html

Mein Reise-Tagebuch im Kölner Stadt-Anzeiger

Viele Erlebnisse meines Seidenstraßen-Abenteuers habe ich im Kölner Stadt-Anzeiger veröffentlicht. Mit Redaktionsleiterin Sarah Brasack hatte ich vereinbart, dass ich jeden Freitag bis 12.00 Uhr einen Artikel mit einer bestimmten Wortzahl per E-Mail übersende. Dazu natürlich entsprechendes Fotomaterial. Es war jede Woche eine ganz besondere Herausforderung für mich, aus den vielen Ereignissen auszuwählen und diese in wenigen Worten zu erzählen.

Mein gesamtes Reisetagebuch finden Sie im Kölner Stadt-Anzeiger unter diesem Link:

http://www.ksta.de/region/rhein-berg-oberberg/bergisch-gladbach/reise-tagebuch-von-reiner-m–sowa-jaehes-ende-am-kaspischen-meer-241226

Seidenstraßen-Projekt im Kölner Stadt-Anzeiger und in der Bergischen Landeszeitung

Eine ganze Seite widmete die Journalistin Daniela Fobbe-Klemm und der Fotograf Diethelm Nonnenbroich meiner bevorstehenden Reise in den Orient. Danke für diesen großartigen Text und die sehr gelungenen Fotos.

Der Artikel kann hier online gelesen werden:
http://www.ksta.de/bergisch-gladbach/reiner-m–sowa-auf-weltreise-mit-der-ente-auf-recherche,15189226,28224672.html

Von den entlegenen Wegen meiner Recherche werde ich im Kölner Stadt-Anzeiger immer dann berichten, wenn ich Gelegenheit finden werde, Fotos und Texte per Internet zu versenden.