Die Teilnehmer/innen berichten über ihre Eindrücke zum Schreibzeit-Aufenthalt in Reiner Sowas Schreib-WG.

Urlaub und Schreiben – Geht das?

Ein Experiment mit Folgen

Beate Schütz ist regelmäßige Mitbewohnerin der Schreib-WG. Sie kennt die Schreibhäuser im Bergischen Land und in Südfrankreich von einwöchigen Aufenthalten.
Nun verbrachte sie zwei Wochen in der südfranzösischen Autorengemeinschaft, um auszuprobieren, ob sich Schreiben und Urlaub kombinieren lassen. Dies sind ihre Eindrücke:

„Nein, normalerweise ist es keine gut Idee, die Arbeit mit in den Urlaub zu nehmen, aber beim Schreiben lassen sich Urlaub und Ferien sowieso nicht trennen, und wenn ich mich mittags am Strand von den Wellen und abends bei Lammkoteletts und lokalem Rosé vom Sonnenuntergang inspirieren lassen kann, gibt es keine bessere Weise, die Ferien zu verbringen, als in der Schreib-WG am Mittelmeer.

Hier kann ich mich fern vom Kleinkram des Alltags auf neue Erfahrungen einlassen und entdecke plötzlich, dass ich sogar anständig Boule spielen kann. Niemand wundert sich, wenn ich bei dem herrlichen Wetter hinterm Laptop verschwinde. Stattdessen begrüßt mich die neugierige Frage: „Und, hast du was geschafft?“, wenn ich aus meinem Text wieder auftauche.

Diese Kombi von Urlaub und Arbeit ist einfach genial.“

Peter Demant in der Schreib-WG

„Schreiben. Diskutieren. Streichen. Richterkrimi. Seele baumeln lassen. Pays de l’Herault. Lesen. Wein. Jugend-Fantasy-Roman. Licht des Südens. Städtchen und Gassen. Strand im Sonnenaufgang. Sonnenuntergang hinter den Hügeln. Begegnungen auf Französisch. Noilly Prat. Sieste. Freunde. La France profonde. Bronchien frei. Jetzt Rockstar – Buch fertig. Too much wine & too much song … Schauriges Wetter daheim. Deutschland hat gewonnen. Wetter bessert sich in D – Tennissaison verlängert. Arbeit kann warten.“

Peter Demant lebt als Schriftsteller und Steuer- & Unternehmensberater in Rösrath. Seine Romane erscheinen in verschiedenen Verlagen: http://www.demant.biz/?page_id=4

 

Wolke de Witt

„Zum Schreiben gibt es viele schöne Plätze – dieser zählt zu den Schönsten, wo dieses Buch (Sturm im Zollhaus) zum Teil entstanden ist.“

http://www.das-syndikat.com/autoren/autor/359-wolke-de-witt.html