Begegnungen beim Tanken

Mitten im Niemandsland stand meine Tankanzeige auf “Gleich leer!”, was bei einem Tankinhalt von 25 Litern täglich passiert.
Ich nahm die nächste Tankstelle, drei Tankwarte bedienten mich und versuchten mit mir ein Gespräch auf Türkisch. Da ich bei jedem Kontakt Worte dazulerne, gelang sogar ein vernünftiger Informationsaustausch: Woher ich komme? Ob ich den ganzen Weg mit diesem sonderbaren Fahrzeug zurückgelegt habe? …

Wie so oft wurde ich noch auf einen Çay eingeladen. Alle fotografierten mich und die Acadiane. Die Fotos wurden auf türkischen Facebookseiten eingestellt.
Die Zeit verging.

Wie lange dürfen Reisen dauern, wenn Begegnungen zahlenmäßig zunehmen?
Diese Frage kann ich noch nicht beantworten.

Irgendwann werde ich einen Schnitt machen und weiterfahren müssen, obwohl das alles interessante und liebe Menschen sind.

Auf jeden Fall war es ein schönes Tankerlebnis.

Herzlichen Dank an Sultan Dal Güler und ihre Kollegen.

Teşekkür ederim.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*