“Eine Woche unter Gleichgesinnten hat das Selbstbewusstsein gestärkt, dass Schreiben ein selbstverständlicher Teil des Lebens sein darf und kann.

Reiner bringt einem ein selbstverständliches Akzeptieren entgegen, dass Schreiben manchmal wichtiger als Vieles andere ist. Es gab eine gesunde Mischung aus Freiräumen und Strukturen des Zusammenlebens, die er unauffällig geleitet hat.

Ich würde die Schreibzeit jedem empfehlen, der unter den Schwierigkeiten, das Schreibens in den Alltag zu integrieren, leidet.”

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*